Sommerurlaub 2015 im Vinschgau

Den diesjährigen Sommerurlaub verbringen wir an einem bekannten Ort. Nein, diesmal ist es nicht wieder La Palma sondern Sankt Valentin auf der Haide im Vinschgau in Südtirol. Hier war ich früher zu Ostern mit meinen Eltern Skifahren und wie damals übernachten wir im Hotel Fernblick bei Fam. Noggler. Und es stimmt: Zur Almblüte ist es hier sehr schön und es locken zahlreiche Wandertouren und Waalwege.

Angefangen hat der Urlaub mit einem Wochenendtörn vom 03.—05.07. auf der Dronning K am Bodensee bei Konstanz. Los ging es mit einem Mitternachtsschlag (unter Segel und Motor) von der Boje zur Marina in Konstanz. Samstags liefen wir die Ankerbucht der Insel Mainau an und Sonntags ging es nach Überlingen zum Mittagessen und Eisgenuss! Wir hatten viel Zeit zum Baden und Ausruhen: Ich lag meistens ausgestreckt im Schatten; den Wind um die Ohren und das Plätschern der Wellen im Ohr.
Ein herzliches Dankeschön an Skipper Joe und Dominik, der uns lecker bekocht hat!

Sonnenuntergang auf der Dronning K

Sonntag Nachmittag war’s auch schon wieder vorbei und es ging los nach Sankt Valentin auf der Haide. Dank der Sperrung des Arlbergtunnels, sagte uns das Navi die Ankunft um 23 Uhr voraus. Das hätten wir auch geschafft, wenn uns nicht am Ortseingang von Sankt Valentin ein PKW bei einer unklaren Verkehrsituation 1 hinten draufgefahren wäre. Zum Glück nur ein Blechschaden. Aber 200m vor dem Ziel hätte nun auch nicht sein müssen! Gegen 2 Uhr nachts waren wir dann endlich im Bett… Ansonsten war die Fahrt ganz schön. Nur der Reschenpass wurde wohl seit meiner Kindheit entschärft: Ich habe ihn viel länger und kurviger in Erinnerung. ;-)

  1. Zuerst sah es aus wie ein gelb beleuchteter Zebrastreifen. Dann blinkte das gelbe Licht - wir wurden langsamer - und die Ampel(!) schaltete auf rot - wir bremsten. Wäre der PKW nicht so dicht aufgefahren, hätte er uns nicht zum anhalten gebraucht. :-/